Festliche Verabschiedung der Mentees KarriereWegeMentoring, November 2018

KarriereWegeMentoring für Frauen, Universität Greifswald

Geschlechterungleiche Bedingungen für Karrieren im Wissenschaftssystem haben vielfältige strukturelle und individuelle Ursachen. Dazu zählen männlich geprägte Hierarchien und Führungs- sowie Fachkulturen an Universitäten, mangelnder Zugang zu und Ausschluss aus informellen Netzwerken, strukturelle Barrieren in den Beschäftigungsverhältnissen, aber auch geschlechtsspezifisches Karriere-, Bewerbungs- und Rekrutierungsverhalten. Dies zeigt sich besonders in der unterschiedlichen Bewertung von Qualifikationen und erbrachten Leistungen bei Frauen und Männern. Frauen sind in akademischen Führungspositionen – vor allem bei Professuren – unterrepräsentiert, in der Regel schlechter vergütet und erfahren deutlich weniger Unterstützung durch etablierte Netzwerke.

Ziel des Mentorings ist es, die Aufstiegschancen für Frauen im Wissenschaftskontext zu erhöhen sowie deren Vereinbarkeitsherausforderungen hinsichtlich ihres Erwerbs- und Privatlebens zu verbessern. Mit dem Programm „KarriereWegeMentoring Wissenschaft“ werden Doktorandinnen, Postdoktorandinnen, Absolventinnen mit Promotionsinteresse, Juniorprofessorinnen und Alumnae bei ihrem beruflichen Werdegang durch Mentorinnen und Mentoren begleitet. Ergänzend werden im Rahmen des Programms Workshops, Seminare und Netzwerkveranstaltungen angeboten. Darüber hinaus wird die Fachstelle für Mentoring M-V als Beratungsservice für die ESF-Mentoringprojekte in M-V fortgeführt und weiterentwickelt.

Ort
Universität Greifswald
Domstraße 11
17489 Greifswald
Gesamtinvestition
Förderung
618.182 Euro
Gefördert durch
Logo Europäischer Fonds