Mitten im Leben

Wanderausstellung „Mitten im Leben…“

„Mitten im Leben (zu stehen)“ – was bedeutet das für Menschen, die sehr lange – viel zu lange – arbeitslos waren bzw. sind? Frauen aus Neustrelitz, Neubrandenburg, Röbel und Friedland haben sich im Rahmen des Kleinprojektes der besonderen Herausforderung gestellt, ihre ganz eigenen Antworten auf diese Fragen zu finden. „Stehe ich mitten im Leben? Und wie sieht mein Mitten-im-Leben-Stehen aus?
Sowohl in moderierten Kleingruppen als auch in vielen individuellen Gesprächen entdeckten 13 Frauen ihre Antworten auf diese und weitere Fragen:
Was bedeutet für mich und meine Familie Arbeitslosigkeit?
Wo fand‘ und finde ich Unterstützung? Was hat mir geholfen bzw. was hilft mir?
Was wünsche ich mir und meiner Familie?
Im Ergebnis entstand eine Wanderausstellung, die die persönliche Sicht der Frauen auf ihre Lebenssituation einer breiten Öffentlichkeit vorstellt: mutig, nachdenklich und lebendig zugleich, authentisch und intensiv.
Bis zum Sommer 2018 sind zahlreiche Standorte im Landkreis „Mecklenburgische Seenplatte“ Gastgeber der Ausstellung und laden Besucher dazu ein, sich selbst ein Bild zu „Mitten im Leben“ zu machen.

Ort
Institut für Sozialforschung und berufliche Weiterbildung gGmbH
Markt 12
17235 Neustrelitz
Gesamtinvestition
8.200,00 Euro
Förderung
8.200,00 Euro
Gefördert durch
Logo Europäischer Fonds