Nord-Ost-Perspektive des eingerüsteten Block E

Behördenzentrum Neubrandenburg, Sanierung Block E

Der Mindestanforderungen an den Wärmeschutz für nicht transparente Bauteile und der sommerliche Wärmeschutz wurden im bestehenden Gebäude nicht erfüllt. Ziel der Sanierung und der thermischen Ertüchtigung der Gebäudehülle ist das Erreichen der Förderung der Baumaßnahme durch das EFRE-Programm zur Förderung der Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden. Für die energetische Sanierung des Gebäudes wurden Fördermittel aus dem Förderprogramm „Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden“ beantragt.

Das Gebäude wird zukünftig vollständig barrierefrei erschlossen. Aus brandschutztechnischen Gründen wird eine Fluchttreppe als Außentreppe errichtet. Die energetische Sanierung umfasst die komplette Erneuerung der Fassade, der Fenster, des Daches und der Fußböden.

Auf dem Dach wird eine Niederspannungs-Photovoltaik (PV)-Anlage UV-beständig mit allen notwendigen elektrischen Betriebsmitteln installiert. Es werden 108 Module in neun Feldern als gerahmte kristalline Module mit einer ca. Leistung von 270 Wp/Modul montiert. Die erzeugte PV-Elektroenergie wird zum Eigenverbrauch genutzt. Der überschüssige Teil wird ins öffentliche Elektroenergieversorgungsnetz gespeist.

Ort
Behördenzentrum Neubrandenburg
Neustrelitzer Str. 120
17033 Neubrandenburg
Gesamtinvestition
4.200.000,00 Euro
Förderung
1.400.000,00 Euro
Gefördert durch
Logo Europäischer Fonds