Wegeplan auf dem Arche Hof

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums

Der Einsatz des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums zielt schwerpunktmäßig darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft zu stärken, die von der Land- und Forstwirtschaft abhängigen Ökosysteme sowie die Ressourceneffizienz und Klimaresistenz im Agrarsektor zu verbessern und den ländlichen Raum als attraktives Lebens- und Arbeitsumfeld zu entwickeln.

Von 2014 bis 2020 erhält Mecklenburg-Vorpommern 936,7 Millionen Euro aus dem ELER, die mit 262,6 Millionen Euro aus Bundes-, Landes- und kommunalen Mitteln kofinanziert werden. Diese Mittel werden entsprechend dem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum (EPLR) in sechs Schwerpunktbereichen eingesetzt.

Weitere Infos