Erlebnis-Büdnerei im Wildpark M-V

Erlebnis-Büdnerei im Wildpark M-V Güstrow

Im Mai 2019 eröffnete im Wildpark Güstrow ein Schaubauernhof im Fachwerk-Stil, LEADER-Leitprojekt der LAG Güstrower Landkreis. Unter dem Reetdach einer historisch nachempfundenen Büdnerei werden Historie, Mensch, Handwerk und Haustiere innovativ und nachhaltig vereint. Als Vorbild für die Büdnerei dienten alte Bauernhöfe in der Umgebung.
Insgesamt sind es 20 Tiere, die auf dem Schaubauernhof untergebracht sind und den Besuchern präsentiert werden. Ganz bewusst hat sich der Wildpark dabei für alte Haustierrassen entschieden, darunter zum Beispiel Pommernenten, Deutsche Riesenschecken und ein Deutsches Niederungsrind. Neben alten Tierrassen wird den Besuchern auch eine Ausstellung mit Gegenständen aus alten Zeiten präsentiert. Sie soll den Blick auf das Leben eines Büdners und seiner Familie vervollständigen und die Besucher erahnen lassen, wie damals mit einfachen Mitteln die schwere Arbeit auf einem Hof verrichtet wurde. Zudem ist im Obergeschoss des Schaubauernhofes ein großer Raum für die Umweltbildung sowie für verschiedene Veranstaltungen entstanden.
Dieses auf mehrere Schwerpunkte ausgerichtete Vorhaben soll sich ganzjährig als Besuchermagnet entwickeln und so weitere Impulse für die Entwicklung des ländlichen Raums und der Region Güstrow setzen. Jährlich kommen bis zu 160.000 Besucher in den 200 Hektar großen Wildpark. Ziel ist es, die 200.000 Besucher-Marke zu knacken. Mit der Errichtung der Erlebnis-Büdnerei gibt es nun einen weiteren interessanten Anlaufpunkt im Wildpark, der mit Sanitäranlagen und einer eigenen Gastronomie alle Bedarfe künftiger Besucher erfüllen kann.

Ort
Wildpark-MV
Primerburg
18273 Güstrow
Gesamtinvestition
1.200.000 Euro
Förderung
823.535 Euro
Webseite
Gefördert durch
Logo Europäischer Fonds