Hochwasserschutz, Ersatzneubau Wehr Osten, Tollense

Hochwasserschutz, Ersatzneubau Wehr Osten, Tollense

Das Wehr Osten befindet sich in der Tollense in der Nähe der Ortslage Roidin im Gemeindegebiet Utzedel. Die Anlage aus einer Stahlbetonkonstruktion wurde ursprünglich 1974 errichtet und dient neben der Niedrigwasseraufhöhung auch dazu, Hochwasserspitzen für einen bestimmten Zeitraum zu verzögern, um eine Entlastung für unterhalb liegende Siedlungsgebiete (Stadt Demmin) zu erreichen. Aufgrund der stark geschädigten Betonsubstanz, der ausgeprägten Rissbildungen im Betonkörper und der erforderlichen Erweiterung der Funktionalität war ein Ersatzneubau unumgänglich. Weiter war die Errichtung eines Krautziehplatzes und die Umgestaltung des Einlaufbauwerkes der bisherigen Fischaufstiegsanlage erforderlich.

Daraus ergeben sich Synergieeffekte für ein weiteres Vorhaben im Zuge der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie, bei dem der Tollense-Altarm in diesem Bereich in voller Länge wieder geöffnet und angeschlossen wird, so dass ein strukturreiches Fließgewässerhabitat entstehen kann und die ökologische Durchgängigkeit gewährleistet ist.

Ort
17111 Utzedel
Gesamtinvestition
1.305.174,61 Euro
Förderung
978.880,95 Euro
Gefördert durch
Logo Europäischer Fonds