200 l Lager- und Transportbehälter für tiefkalten, flüssigen Stickstoff

Lager- und Transportbehälter für tiefkalten, flüssigen Stickstoff

An der Hochschule Stralsund wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in der Förderperiode 2014–2020 ein 200 l Lager- und Transportbehälter für tiefkalten, flüssigen Stickstoff beschafft. Mit Umsetzung dieses Vorhabens ist die Hochschule Stralsund für Forschungsanträge im Bereich der Temperaturabhängigkeit von Werkstoffen sehr gut aufgestellt. So bietet sich unter anderem auf dem Gebiet der Temperatureigenschaften von Faserverbundkunststoffen bei Tieftemperaturen, ein sehr hohes Forschungspotential.

Das Vorhaben unterstützt die Entwicklung einer Hybridbauweise für den Transport und die Lagerung von tiefgekühlten Flüssigkeiten und damit verbunden das Testen von Werkstoffen auf Biege-, Zug-, und Druckeigenschaften im Tieftemperaturbereich.

Die Beschaffung ist für die Hochschule Stralsund von großer Bedeutung, da Tieftemperaturmessungen gegenwärtig nur an wenigen Forschungseinrichtungen möglich sind, der Bedarf hinsichtlich der Werkstoffentwicklung aber sehr hoch ist; etwa im Bereich von Faserverbundwerkstoffen bei Kryobehältern oder im Bereich der Windenergie bei Rotorblättern an Windkraftwerken in kälteren Regionen wie Skandinavien.

Ort
Hochschule Stralsund
Zur Schwedenschanze 15
18435 Stralsund
Gesamtinvestition
13.712,12 Euro
Förderung
10.284,09 Euro
Gefördert durch
Logo Europäischer Fonds