Projekt "70 Jahre Grundgesetz in Rostock"

Regionalzentrum für demokratische Kultur Landkreis und Hansestadt Rostock

Die fünf Regionalzentren für demokratische Kultur sind als Kern des landesweiten Beratungsnetzwerkes in die Gesamtstrategie zur Umsetzung des Landesprogramms „Demokratie und Toleranz gemeinsam stärken!“ eingebettet. Sie sind die zentrale Beratungsstruktur des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Stärkung von Demokratie und Toleranz.

Die Regionalzentren bieten Information, Beratung, Vernetzung und weitere Unterstützung. Die Angebote sind kostenfrei, aufsuchend, freiwillig und vertraulich für Gemeinden, Vereine, Institutionen, Kirchen, Städte, demokratische Parteien, Schulen, Kindertagesstätten, Verbände und Einzelpersonen. Die Regionalzentren sind in ihren Regionen die Schnittstelle zwischen staatlichen Einrichtungen und zivilgesellschaftlichen Akteuren. Dabei kooperieren sie mit anderen professionellen Beratungsangeboten, den zuständigen staatlichen Einrichtungen sowie weiteren relevanten regionalen Akteuren. Dies sind zum Beispiel die zuständigen staatlichen und politischen Verantwortungsträgerinnen und -träger, Regeleinrichtungen, Träger weiterer demokratiestärkender Projekte und Maßnahmen wie Partnerschaften für Demokratie, Bürgerbündnissen, Projekten aus Bundesprogrammen und Trägern der politischen Bildung.

Ort
Regionalzentrum für demokratische Kultur Landkreis und Hansestadt Rostock
Konrad-Zuse-Straße 1a
18184 Roggentin
Gesamtinvestition
4.540.734 Euro
Förderung
4.337.898 Euro
Gefördert durch
Logo Europäischer Fonds