Wasserschloss Quilow

Wasserschloss Quilow

Eine kleine Perle an der Peene: Zwischen Anklam, Greifswald und der Insel Usedom, direkt am Naturpark Flusslandschaft Peenetal liegt das über 450 Jahre alte Wasserschloss Quilow. Erbaut 1575, zählt es heute zu den wenigen erhaltenen Herrenhäusern der Renaissance in Vorpommern und gilt als Denkmal von nationalem Wert. Nach der Wende erging es dem Wasserschloss 30 Jahre lang wie vielen anderen Gutshäusern in der Region: Leerstand, fehlgeschlagene Sanierungsbemühungen, Verfall. Doch das Haus konnte mit Hilfe von Fördermitteln, Spenden und Muskelkraft gerettet werden und nach umfangreichen Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten 2020 seine Türen wieder öffnen. Offen für Kultur und Tourismus, für Einheimische wie Urlauber, für Kunst und Kommerz, für Laien wie Profis, für Jung und Alt. Das Konzept: wir sind und wollen nie fertig werden. Das Projekt soll sich ständig weiter entwickeln dürfen.

Ort
Förderverein Stiftung Kulturerbe
im ländlichen Raum M-V e.V.
Quilow 45
17390 Groß Polzin
Gesamtinvestition
5.079.546 Euro
Förderung
4.566.148 Euro
Gefördert durch
Logo Europäischer Fonds